Schön war die Zeit!

o_04_Peter-Kraus_Schoen-war-die-Zeit_2018_Foto_Ren-van-der-Voorden.jpg
$caption

$caption

$caption

Bild 1 von 2

Rock ’n’ Roll hält jung! Das stellt Peter Kraus 2018 noch einmal eindrucksvoll unter Beweis, wenn er am Dienstag, 20. März 2018, in der Historischen Stadthalle Wuppertal gastiert. Mit dem Programm „Schön war die Zeit! Die Kulthits der wilden 50er und 60er“ kehrt Deutschlands berühmtester Rock ’n’ Roller auf die Konzertbühnen zurück. Darin präsentiert er seine Lieblingssongs und die großen Hits der Nachkriegs- und Wirtschaftswunderzeit – und will es noch mal so richtig krachen lassen.

„Das Beste kommt zum Schluss“ sprach Peter Kraus, als er 2014/2015 auf seiner Abschiedstournee die Fans begeisterte. Seitdem widmete er sich seinem Weingut in der „österreichischen Toskana“, schraubte an seinen geliebten Oldtimern, nahm an einigen Rennen teil und bereiste mit seiner Frau Ingrid die Welt. Außerdem widmete er sich vermehrt seiner 2016 geborenen Enkelin. „Ich habe die Auszeit genossen, aber je länger sie dauerte, umso mehr sehnte ich mich nach der Bühne und nach meinem Publikum. Die Energie, die ich auf der Bühne bekomme, ist mein Lebenselixier und das Geheimnis meiner Beweglichkeit“, sagte Peter und dachte über ein „Comeback light“ nach.

eaa7526ef2d7b033829f2124a8beccd6.png
$caption

$caption

$caption

Bild 1 von 2

So rief er das Projekt „Schön war die Zeit! Die Kulthits der wilden 50er und 60er“ ins Leben: „Ich habe mich entschlossen, ein Programm zusammenzustellen, das nicht nur meine eigenen Hits, sondern auch meine Lieblingssongs aus den wilden 50er und 60er Jahren beinhaltet. Aus 150 Titeln habe ich die besten ausgesucht und nehme sie im Oktober 2017 für eine neue CD auf. Dieses Programm bildet die Basis meiner Bühnenshow im Frühling 2018“, beschreibt Peter Kraus sein Musikprojekt, mit dem er sich einen langgehegten Herzenswunsch erfüllt.

Sein Konzept: „Ich setze bewusst auf Retro und Schlichtheit. Das heißt, ich werde mit fünf Musikern und drei Sängern ohne technischen Firlefanz, ohne große Lichtshow auf der Bühne zwei Stunden lang musizieren. So wie damals, also nicht zu laut!“ Das Publikum kann sich darauf freuen, von Peter Kraus noch einmal in diese Zeit mit ihrer unbändigen Lebensfreude, der Aufbruchsstimmung und jener Hoffnung auf ein besseres Leben mitgenommen zu werden.

Karten für diese Veranstaltung sind erhältlich unter WZ-Ticket