Musikfeste, Familienkonzerte, Matineen und mehr in Burgen, Parks und Schlössern bei den "musik:landschaften westfalen".

Daniel-Ottensamer-Image-1.jpg
Auch Daniel Ottensamer gibt ein Konzert im Rahmen der „musik:landschaft westfalen“.

Auch Daniel Ottensamer gibt ein Konzert im Rahmen der „musik:landschaft westfalen“.

Julia Stix

Auch Daniel Ottensamer gibt ein Konzert im Rahmen der „musik:landschaft westfalen“.

Vom abendlichen Galakonzert, über das familienfreundliche Musikfest mit Konzerten für Kinder und Jugendliche, bis hin zur morgendlichen Matinee – ein musikalisches Erlebnis für alle Sinne bietet seit nunmehr zehn Jahren die Festival-Reihe „musik:landschaft westfalen“ an ungewöhnlichen und ungewohnten Konzertstätten. Die Vision, Westfalen mit seinen Schlössern, Burgen, Parks und Industriedenkmälern zum Klingen zu bringen, wird auch in der Jubiläumssaison an 22 Spielstätten vom 30. Juni bis zum 9. September Wirklichkeit.

Damit ist die „musik:landschaft westfalen“ die größte Open-Air-Veranstaltungsreihe mit klassischer Musik und großen Orchestern in der Region. „Klassik für alle“ ist dabei nicht nur eine Worthülse. Und so hat die Festspielleitung für das Jubiläumsjahr ein facettenreiches Programm zusammengestellt. So ist die Verpflichtung von Ute Lemper nur folgerichtig: Mit der gebürtigen Münsteranerin konnte ein Weltstar gewonnen werden, der schon seit Jahrzehnten auf den großen Bühnen der Welt zu Hause ist. Ute Lemper tritt „open air“ mit der Kammerphilharmonie St. Petersburg am 27. Juli am Wasserschloss Raesfeld und am 24. August im Innenhof der PSD-Bank in Münster auf.

Ein weiterer Stargast kommt aus Wien: Daniel Ottensamer, Soloklarinettist der Wiener Philharmoniker, präsentiert gemeinsam mit dem Junge Tonkünstler Orchester das wohl berühmteste Konzert für Klarinette und Orchester in A-Dur von Wolfgang Amadeus Mozart am 19. Juli in Borken und am 20. Juli in Dorsten.

Ein besonderes Konzerterlebnis verspricht auch Mendelssohns „Sommernachtstraum“, der am 28. Juli in Raesfeld, am 4. August in Hamminkeln und am 25. August in Münster aufgeführt wird. Auch das wunderschöne Gut Heidefeld in Bocholt-Spork ist erneut Austragungsort: Am 22. Juli tritt das Junge Tonkünstler-Orchester in der Konzerttenne auf.

Der traumhafte Park des Sportschlosses in Velen bietet die Kulisse für den Abschluß des Festival: Am 31. August wird Beethovens 9. Sinfonie aufgeführt, am 1. September entführt die Musical Set Company in die zauberhafte Welt der Musicals.

Karten für Veranstaltungen des Festival-Sommers der „musik:landschaft westfalen“ gibt es bei Eventim-Vorverkaufsstellen sowie telefonisch unter 02861/703 8586 und via Mail an garnitz@pr-esto.de. Eine Übersicht des gesamten Festival-Programms sowie weitere Informationen zu den Konzerten gibt es im Internet unter

www.musiklandschaft-westfalen.de

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer