Vom 20. bis 22. Juli versammelt Parookaville zum vierten Mal Künstler und Star-DJs aller elektronischen Musik-Genres am Niederrhein. 80.000 Besucher reisen für das Wochenende des Jahres an um gemeinsam zu feiern.

David Guetta
David Guetta kommt nach Weeze.

David Guetta kommt nach Weeze.

HockeyPark Betriebs GmbH & Co. K

David Guetta kommt nach Weeze.

Weeze. Auch der Mann, der den weltweiten Erfolg der elektronischen Musik befeuert hat wie kaum ein zweiter, ist seit seiner ersten Einreise im vergangenen Jahr begeisterter Fan des Showkonzept- Festivals: David Guetta. Unvergesslich ist und bleibt die Parookaville-Premiere des zweifachen Grammy-Gewinners. Mit seinem grandiosen Closing-Set am Sonntag trotzte er gemeinsam mit den Bürgern der dritten Edition den epischen Regenmengen und spielte sich direkt in die Herzen der Besucher. Seine beispiellose Karriere setzt der französische Ausnahme-Künstler (mehr als 72 Millionen verkauften Tonträger) auch im dritten Jahrzehnt seines Schaffens mit Auftritten auf den weltweit größten Festivals fort.

Entsprechend groß war die Freude über seine Begeisterung für Parookaville: „Er war geflashed von der Energie bei seinem Auftritt im vergangenen Sommer und von unserem gesamten Konzept. Direkt nach seinem Gig meinte er schon: ‚I want to come back!‘ – Nichts lieber als das!“ beschreibt Bernd Dicks, Mit-Organisator von der Parookaville GmbH aus Weeze, das außergewöhnliche Verhältnis zwischen Künstler und Festival.

Vom ersten Tag an überzeugt war auch Martin Solveig, der 2018 zum vierten Mal die Mainstage mit seinem melodisch-euphorischen House-Sound bespielen wird. Gerade erst hat der gebürtige Franzose für 2018 sein lang ersehntes neues Studio-Album angekündigt und wird deshalb im Sommer nur wenige Festival-Shows spielen – Parookaville ist einer seiner auserwählten Stopps. Seine Singles platziert er ohnehin regelmäßig in den oberen Regionen der Charts – darunter die mit einer goldenen Schallplatte ausgezeichnete Ohrwurm-Single „Intoxicated“ und die letzten beiden Veröffentlichungen „Do It Right“ (2016) und „Allstars“ (2017).

Internationale Stars wollen in Weeze Einzigartiges zeigen

Für ihre persönlichen Saison-Highlights schließen sich die viel gefragten Künstler der Szene zu besonderen Konstellationen zusammen, um sich und ihren Fans einmalige Festival- Momente zu bescheren. Auch die Bürger von Parookaville dürfen sich in diesem Jahr auf solche hochkarätigen Kollaborationen freuen. Bereits fest stehen:

Tchami x Malaa: Sie feiern bei Parookaville ein exklusives Comeback ihrer äußerst erfolgreichen „Redemption-Tour" durch Nordamerika. Die Pariser Künstler präsentieren eine aufregende Back-to-Back-Performance. Malaa ist bekannt für düsteren, intensiven Sound und erinnert an die frühe Straßeneinflüsse des House aus Chicago und Detroit. Tchami hingegen verkörpert eine andere Seite des Genres: positiv und spirituell. Am Parookaville-Sonntag lassen Tchami x Malaa sich noch einmal voneinander inspirieren und bringen das Beste aus beiden Welten auf Bill’s Factory.

20. bis 22. Juli 2018

Freitag, 20. Juli, von 14 bis 4 Uhr; Samstag, 21. Juli, von 14 bis 4 Uhr; Sonntag, 22. Juli, von 14 bis 1 Uhr.

Von Donnerstag, 19. Juli, 10 Uhr, bis Montag, 23. Juli, 15 Uhr.

Parookaville ist eine Produktion der Parookaville GmbH mit Sitz in Weeze. Das einzigartige Showkonzept ist zur Premiere im Jahr 2015 als Festival des Jahres (LEA-Award) und Bestes Festival National (Helga! Award) gekürt sowie als Best Newcomer Festival 2015 bei den European Festival Awards nominiert worden. 2016 wurde die Anzahl der Besucher auf 50.000 verdoppelt. Die dritte Edition vom 21. bis 23. Juli 2017 war mit 80.000 Besuchern das größte Festival für elektronische Musik in Deutschland.

Gleichermaßen speziell wird es mit dieser niederländischen Trap-Bass-Kollab: Yellow Claw x Moksi x Cesqeaux stehen sich nicht nur privat sehr nahe, für Parookaville  machen sie 2018 auch musikalisch gemeinsame Sache: Yellow Claw beehrten das Festival schon seit der Gründung - 2018 spielt das Duo auf der Mainstage und ist on top auf Bill’s Factory mit Moksi und Cesqeaux zu erleben. Nach ihren Auftritten in 2015 und 2016 kehren auch diese beiden Acts zurück.

Parookaville bestätigt knapp 30 weitere DJs

In den vergangenen Jahren hat Don Diablo (#11 DJ Mag Top100) sein Genre Future House entscheidend mit geprägt und weltweite Erfolge gefeiert. Auch bei Parookaville hat er sich mit seinen jährlichen Auftritten seit 2015 vom Genre-Künstler zum Mainstage-Star entwickelt.

Wiederholungstäter der vierten Edition ist auch Kayzo. Der Trap-DJ aus Amerika veröffentlichte bereits auf großen Labels wie Dim Mak, Monstercat und Barong Family. In diesem Jahr kommt der kalifornische Künstler zum zweiten Mal über den Atlantik nach Weeze und garantiert Eskalation in der Cloud Factory.

Prominenten Zuwachs bekommt auch 1LIVE pres. Felix Jaehn and Friends. Neben dem Stimmungsgaranten Moguai reisen am Freitag mit Jax Jones („You Don’t Know Me“) und Jonas Blue („Fast Car“) zwei House-Stars erstmals nach Parookaville ein, deren Nummer-Eins-Hits im Radio genau wie auf Festivals in Dauerschleife laufen.

Seine erste und in 2018 einzige Deutschland-Show spielt der US-Dubstep-Superstar Excision bei Parookaville. Seine weltweit bekannten und millionenfach geklickten Bühnenshows mit aufwendigsten Visuals lassen Realität und Science Fiction verschmelzen – brachiale Basswellen inklusive.

Seine unverkennbare Verschmelzung von Pop- und Dance-Einflüssen zu progressiven House-Mega-Hits hat Nicky Romero unter anderem mit seinem Mentor David Guetta entwickelt. Den internationalen Durchbruch feierte er 2013 zusammen mit Avicii und dem platin-veredelten Welthit „I Cloud Be The One“. Seine erste Einreise nach Parookaville führt den 29-jährigen Niederländer im Sommer direkt auf die Mainstage.

Alle weiteren bereits bestätigten Künstler und Bühnen gibt es hier

Letzte Tickets sind online auf der Homepage von Parookaville erhältlich.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer