Udo Jürgens ist krank und kann diese Woche nicht auftreten. Foto: Britta Pedersen
Udo Jürgens ist krank und kann diese Woche nicht auftreten. Foto: Britta Pedersen

Udo Jürgens ist krank und kann diese Woche nicht auftreten. Foto: Britta Pedersen

dpa

Udo Jürgens ist krank und kann diese Woche nicht auftreten. Foto: Britta Pedersen

Berlin (dpa) - Der Sänger Udo Jürgens (77) hat wegen einer Grippe seinen Tourauftakt am Mittwoch in Berlin abgesagt. Gleiches gilt für die Konzerte in Suhl, Magdeburg und Hannover.

Die Tournee soll nun am 5. Februar in Köln beginnen, wie sein Sprecher am Dienstag mitteilte. Zuvor hatte die «Bild»-Zeitung über Jürgens Erkrankung berichtet. Der Sänger hatte einen Auftritt in Zwickau zwei Lieder vor Schluss wegen Halsschmerzen und Stimmproblemen abbrechen müssen.

Jürgens ließ sich danach in seiner Heimat Zürich ärztlich behandeln und erholt sich nun Zuhause. «Es ist mir in meiner ganzen Karriere noch nie passiert, dass ich vier Konzerte in Folge absagen musste», sagte der Musiker. Aber es gehe ihm nach der viralen Infektion schon wieder viel besser. Er freue sich auf die Fortsetzung der Tournee. «An dieser Stelle möchte ich mich bei meinen Zuschauern für die entstandenen Unannehmlichkeiten entschuldigen.»

Wann die ausgefallenen Konzerte nachgeholt werden, soll rechtzeitig bekanntgegeben werden. Die Karten behalten ihre Gültigkeit. Die Tournee «Der ganz normale Wahnsinn» ist nach den Worten des Sprechers zu etwa 95 Prozent ausverkauft.

Die Konzerte von Jürgens mit Hits wie «Griechischer Wein», «Mit 66 Jahren» und «Aber bitte mit Sahne» gelten als legendär. Traditionell sitzt er am Ende im Bademantel am Flügel.

Die Show in Zwickau war ein Vorkonzert. Der Termin in Suhl fiel bereits am Sonntag aus. Offizieller Tourauftakt sollte in der Berliner O2 Arena sein.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer