Reg Presley
Reg Presley (2008) erlag dem Lungenkrebs. Foto: Jörg Carstensen

Reg Presley (2008) erlag dem Lungenkrebs. Foto: Jörg Carstensen

dpa

Reg Presley (2008) erlag dem Lungenkrebs. Foto: Jörg Carstensen

London (dpa) - Reg Presley, Frontmann der britischen 60er-Jahre-Band The Troggs und Sänger von Hits wie «Wild Thing», ist tot. Er sei am Montag im Alter von 71 Jahren in der Grafschaft Hampshire gestorben, teilte Musikpublizist Keith Altham, ein enger Freund von Presley, auf seiner Facebook-Seite mit.

Presley war an Lungenkrebs erkrankt. Laut Altham hatte er in jüngster Zeit mehrere Schlaganfälle gehabt. Presleys Tochter Karen sagte dem Musik-Internetdienst WENN, seine Familie sei bei ihm gewesen, als er starb.

Die Troggs hatten in den 60er Jahren mehrere Hits, darunter neben «Wild Thing» auch «With A Girl Like You». Nachdem sie in den 70er Jahren vorübergehend vergessen schienen, wurden sie in den 90er Jahren wieder bekannter, nachdem zunächst R.E.M. und dann die Gruppe Wet Wet Wet ihren Song «Love Is All Around» gecovert hatten. Presley beschäftigte sich später unter anderem mit Ufos und veröffentlichte ein Buch über paranormale Phänomene.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer