Von Pop bis Jazz, von Rock bis Hip Hop – die Highlights auf den Bühnen.

Herbert Grönemeyer
Herbert Grönemeyer tritt am 8. Juni in der Esprit-Arena in Düsseldorf auf.

Herbert Grönemeyer tritt am 8. Juni in der Esprit-Arena in Düsseldorf auf.

dpa

Herbert Grönemeyer tritt am 8. Juni in der Esprit-Arena in Düsseldorf auf.

Düsseldorf. Ein Konzert der Extraklasse findet am 26. Januar im Zakk in Düsseldorf statt. Dort stellt die Band Nouvelle Vague ihr neues Album „Couleurs sur Paris“ vor. Hinter Nouvelle Vague stehen die ehemaligen DJs Marc Collin und Olivier Libaux aus Paris. Grundlage ihrer Musik bilden Klassiker aus den 80er Jahren, welche sie im Bossa-Nova oder Electro-Pop-Stil neu einspielen. Karten kosten zwischen 29 und 30 Euro

Die Band Element of Crime um Sänger und Schriftsteller Sven Regener steht am 15. Februar auf der Bühne im Düsseldorfer Stahlwerk – im Gepäck jede Menge melancholischer Songs. Tickets kosten 31,75 Euro.

Wer gerne Deutschrock hört, kann am 9. April den Live Club Barmen in Wuppertal ansteuern: Revolverheld treten im frisch renovierten Haus am Geschwister-Scholl-Platz auf. Karten kosten ab 20,50 Euro.

14 Jahre war es still um das Krefelder Rock-Phänomen. Am 18. März melden sich M. Walking on the Water in der Kulturfabrik Krefeld mit neuem Album zurück. Auf „Flowers for the Departed“ werden sie wieder jenem „short distance psycho folk“ frönen, der sie seinerzeit bekannt machte. Tickets kosten ab 16 Euro.

Mit 13,5 Millionen verkauften Schallplatten ist Herbert Grönemeyer einer der erfolgreichsten deutschen Musiker. Nach drei Jahren Pause ist er wieder unterwegs. Seine Tour „. . . du bist längst nicht mehr allein““ führt ihn am 8. Juni auch in die Esprit-Arena nach Düsseldorf. Tickets kosten ab 53,65 Euro.

Das Moers Festival für neue und improvisierte Musik findet zwischen dem 10. und 12. Juni statt. Bisher bekannt ist die Verpflichtung des US-amerikanischen Saxofonisten Ornette Coleman (79). Der Pionier des Free Jazz wird in verschiedenen Formationen auftreten – und spielt bereits zum zweiten Mal beim Festival. Pfingstmontag (13.6.) lädt Helge Schneider zum „Heimatabend“. Drei-Tage-Ticket für 72 Euro, inklusive Heimatabend für 92 Euro.

Die Fantastischen Vier kommen nach Mönchengladbach. Im Hockeypark gibt die Hip-Hop-Band, die 2010 für das Album „Für Dich immer noch Fanta Sie“ mit der 1Live-Krone ausgezeichnet wurde, am 15. Juni eins von nur zwei Open Air Konzerten in NRW in diesem Jahr. Tickets kosten  zwischen 37,45 und 43,73 Euro.

Seit fast drei Jahrzehnten begeistert Bryan Adams das Publikum mit seinen Rockhymnen. Im Mönchengladbacher Hockeypark spielt er am 17. Juni unter freiem Himmel. Tickets kosten zwischen 52 und 60,70 Euro.

Roger Waters, einst Mitglied der legendären Band Pink Floyd präsentiert am 18. Juni „The Wall“ in der Düsseldorfer Esprit-Arena. Eine seltene Gelegenheit, das Original zu erleben. Tickets kosten ab 75,65.

„Greatest Hits Live Tour” ist das Motto der neuen Tour des Musikers Elton John. Hits des neuen Albums, das John mit dem Star-Pianisten Leon Russell entwickelte, will der Musiker am 19. Juni in der Kölner Lanxess-Arena aber ebenfalls präsentieren. Tickets kosten zwischen 43,50 und 115,50 Euro.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer