Magdeburg (dpa) - Das Quintett Camerata Bachiensis mit Musikern aus Italien, Deutschland und Polen hat den ersten Preis des 7. Internationalen Telemann-Wettbewerbs gewonnen. Das teilte die Telemann-Gesellschaft am Samstag in Magdeburg mit.

Die zwei Männer und drei Frauen hatten sich in dem einwöchigen Wettbewerb gegen sieben weitere Ensembles durchgesetzt. Das Preisgeld für den ersten Platz beträgt 7 500 Euro. Der Telemann-Wettbewerb wird zu Ehren des in Magdeburg geborenen Barockkomponisten Georg Philipp Telemann (1681-1767) seit 2001 alle zwei Jahre ausgetragen. Die Teilnehmer dürfen sich ihre Stücke selbst aussuchen. Diese müssen allerdings von Telemann oder einem seiner Zeitgenossen komponiert sein.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer