Michael Bublé
Der kanadische Sänger Michael Bublé hat mit seinem Weihnachtsalbum einen Volltreffer gelandet. Foto: Carmen Jaspersen

Der kanadische Sänger Michael Bublé hat mit seinem Weihnachtsalbum einen Volltreffer gelandet. Foto: Carmen Jaspersen

dpa

Der kanadische Sänger Michael Bublé hat mit seinem Weihnachtsalbum einen Volltreffer gelandet. Foto: Carmen Jaspersen

Baden-Baden (dpa) - Verfrühtes Weihnachtsgeschenk für Michael Bublé: Mit der Neuauflage seines «Christmas»-Albums ist der kanadische Swing-Musiker auf Platz eins der Charts gelandet.

Die 2011 veröffentlichte und nun um drei Songs ergänzte Platte kletterte von Rang 23 auf die Spitzenposition, wie die Marktforscher von Media Control am Dienstag in Baden-Baden mitteilten. Auf Platz zwei folgt Peter Maffay mit seinem Rockmärchen «Tabaluga und die Zeichen der Zeit».

Led Zeppelin rutschen mit «Celebration Day», dem Mitschnitt ihres einmaligen Reunion-Konzerts aus dem Jahr 2007, von der eins auf die drei. Höchster Neueinsteiger ist der Berliner DJ Paul Kalbrenner, der mit seinem Album «Guten Tag» direkt auf Platz vier landet.

Nach wie vor unverändert bleibt die Spitze der Single-Charts: Nummer eins ist weiterhin Rihanna mit «Diamonds», gefolgt von Psy und seinem «Gangnam Style» sowie dem James-Bond-Titelsong «Skyfall» von Adele. Höchster Neueinsteiger sind Y-Titty, die mit «Fest der Liebe» auf der 27 starten.

Die kompletten Charts werden offiziell erst am Freitag veröffentlicht.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer