Freddie Mercury
Unvergessen: Queen-Sänger Freddie Mercury starb vor 20 Jahren.

Unvergessen: Queen-Sänger Freddie Mercury starb vor 20 Jahren.

dpa

Unvergessen: Queen-Sänger Freddie Mercury starb vor 20 Jahren.

Berlin (dpa) - We Will Rock You: Das 40-jährige Jubiläum der glamourösen Band Queen, die sich 1971 gründete, steht an. Und das soll unter anderem mit Wiederveröffentlichungen, einer Ausstellung, einer Dokumentation und einem Hollywood-Film groß gefeiert werden.

Ein Anfang wurde bereits mit der Neuauflage der remasterten Hit-Alben «Greatest Hits» und «Greatest Hits II» gemacht. Im Laufe des Jahres werden schließlich die 15 Studioalben der Band ebenfalls frisch aufpoliert neu aufgelegt werden. «Queen»,«Queen II», «Sheer Heart Attack», «A Night At The Opera» und «A Day At The Races» werden im März folgen.

Im Februar soll in London bereits die Ausstellung «Stormtroopers in Stilettos» eröffnet werden, die möglicherweise auch in Berlin Station macht. Neben einer BBC-Dokumentation wird einer der ganz großen Höhepunkte der Feierlichkeiten sicherlich der Queen-Film mit Sacha Baron Cohen («Borat») als Freddie Mercury sein, der in Vorbereitung ist.

Mercury, der am 5. September 1946 als Frederick Bulsara auf der Insel Sansibar geboren, wurde, wäre in diesem Jahr 65 Jahre alt geworden. Der charismatische Queen-Frontmann wurde vor allem durch seine provozierenden Auftritte in glitzernden Kostümen, aber auch durch seine starke, unverwechselbare Stimme bekannt. Er starb vor 20 Jahren an Aids.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer