Dennis Hopper
Der amerikanische Schauspieler Dennis Hopper (1936-2010) verewigte sich in einem Warhol-Druck.

Der amerikanische Schauspieler Dennis Hopper (1936-2010) verewigte sich in einem Warhol-Druck.

dpa

Der amerikanische Schauspieler Dennis Hopper (1936-2010) verewigte sich in einem Warhol-Druck.

New York (dpa) - Das hätte sich der «Easy Rider»-Star Dennis Hopper wohl nie träumen lassen: Ein von ihm durchschossenes Warhol-Bild brachte bei einer Auktion in New York gut das Zehnfache des Schätzpreises ein.

Der Druck «Warhol's Mao: one plate» aus der Sammlung des 2010 gestorbenen Hollywoodschauspielers war einem Bieter satte 302 500 Dollar (233 118 Euro) wert, teilte das Auktionshaus Christie's am Dienstagabend (Ortszeit) in New York mit.

Der Pop-Art-Künstler Andy Warhol (1928-1987) hatte Chinas einstigen kommunistischen Führer Mao Tsetung in blau mit grünen Lippen dargestellt. Das Besondere an dem Kunstwerk: Hopper feuerte nach einer wilden Nacht aus Versehen zwei Kugeln auf das Bild und durchlöcherte es. Nach Angaben von Christie's hatte er geglaubt, auf Mao selbst zu schießen.

Warhol umrandete und signierte die Einschusslöcher später höchstpersönlich und nannte das Bild eine «Kollektivarbeit» zweier Künstler - Hopper und Warhol. Der Wert des Bildes war von Christie's nur auf etwa 20 000 bis 30 000 Dollar geschätzt worden. Am Ende bekam der Investment-Banker Amed Khan den Zuschlag.

Ein Drehbuch des Kultfilmes «Easy Rider» mit Randnotizen von Hopper sollte noch am Mittwoch von Christie's in New York angeboten werden. Höchstpreise erwartet das Auktionshaus auch für Möbel, die der Schauspieler und Regisseur in seinem von Frank Gehry entworfenen Haus in Venice Beach (Kalifornien) stehen hatte.

Leserkommentare (1)


() Registrierte Nutzer