Für seinen Stern auf dem Walk of Fame geht Will Ferrell in die Knie. Foto: Michael Nelson
Für seinen Stern auf dem Walk of Fame geht Will Ferrell in die Knie. Foto: Michael Nelson

Für seinen Stern auf dem Walk of Fame geht Will Ferrell in die Knie. Foto: Michael Nelson

dpa

Für seinen Stern auf dem Walk of Fame geht Will Ferrell in die Knie. Foto: Michael Nelson

Los Angeles (dpa) - Der US-Schauspieler Will Ferrell (47, «Anchorman - Die Legende kehrt zurück») ist immer für einen Scherz gut. Er sei so glücklich über die Auszeichnung, aber er könne sie einfach nicht annehmen, erklärte der Komiker am Dienstag mit ernster Miene auf Hollywoods «Walk of Fame».

Vor Hunderten Fans sollte er dort seine Sternenplakette einweihen. «Verhüllt das Ding», sagte Ferrell und wandte sich ab. Nur zum Schein, natürlich. Sei ja nur ein Witz gewesen, grinste der Star.

Zu der Zeremonie im Herzen von Hollywood brachte Ferrell Kollegen wie Kevin Hart, John C. Reilly und Molly Shannon mit. Auch die drei Söhne des Schauspielers - Axel (5), Mattias (8) und Magnus (11) - und Ehefrau Viveca Paulin (45) posierten vor Fotografen auf dem Stern. Seit 2000 ist Ferrell mit der schwedischen Schauspielerin verheiratet.

Er werde nun jeden Nachmittag auf dem Hollywood Boulevard seinem Stern polieren, scherzte Ferrell. Der Star wurde mit der 2547. Promi-Plakette auf dem berühmten Bürgersteig verewigt. Ende März läuft seine neue Komödie «Knastcoach» («Get Hard») in den Kinos an.

Ferrell wurde in den 1990er Jahren durch die TV-Comedy-Show «Saturday Night Live» bekannt. Nach seinem Wechsel vor die Filmkameras hatte er mit Komödien wie «Zoolander», «Buddy - Der Weihnachtself», «Anchorman - Die Legende von Ron Burgundy», «Die Eisprinzen» und «Die etwas anderen Cops» Erfolg. Zuletzt war er 2014 in «Anchorman - Die Legende kehrt zurück» auf der Leinwand zu sehen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer