«The Fighter»
Christian Bale bekam für seine Rolle in «The Fighter» einen Oscar als bester Nebendarsteller.

Christian Bale bekam für seine Rolle in «The Fighter» einen Oscar als bester Nebendarsteller.

dpa

Christian Bale bekam für seine Rolle in «The Fighter» einen Oscar als bester Nebendarsteller.

Berlin (dpa) - Micky (Mark Wahlberg) träumt von einer Karriere als Boxer - also von dem, was sein älterer Halbbruder Dicky (Christian Bale) nie geschafft hat. Doch obwohl sich seine Mutter (Melissa Leo) für ihre beiden Söhne als Managerin abmüht, bleibt der Erfolg bei beiden aus.

Für Micky allerdings besteht noch eine Chance, groß herauszukommen, doch dazu muss er sich erst von seiner Familie lossagen. Ein klassischer Boxfilm ist «The Fighter» dabei nicht. Vielmehr geht es um die Beziehung zwischen Micky und Dicky, die durch dessen Drogensucht vor eine Zerreißprobe gestellt wird. Das Boxer-Drama von Regisseur David O. Russell («Three Kings») beruht auf einer wahren Geschichte und wurde mit zwei Oscars ausgezeichnet.

(The Fighter, USA 2010, 115 Min., FSK ab 12, von David O. Russell, mit Mark Wahlberg, Christian Bale, Amy Adams, http://www.thefighter.senator.de)

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer