Pettersson (Ulrich Noethen) und Beda Andersson (Marianne Sägebrecht). Foto: Senator
Pettersson (Ulrich Noethen) und Beda Andersson (Marianne Sägebrecht). Foto: Senator

Pettersson (Ulrich Noethen) und Beda Andersson (Marianne Sägebrecht). Foto: Senator

dpa

Pettersson (Ulrich Noethen) und Beda Andersson (Marianne Sägebrecht). Foto: Senator

Berlin (dpa) - Der alte Pettersson und sein frecher Kater Findus gehören zu den Stars in deutschen Kinderzimmern. Jetzt sind die Bilderbuch-Helden zum ersten Mal mit echten Schauspielern im Kino zu sehen. «Pettersson und Findus. Kleiner Quälgeist - große Freundschaft» heißt der Film nach den Bestsellern des schwedischen Bilderbuchmachers Sven Nordqvist. Neben dem am Computer animinierten gestreiften Kater spielen darin Schauspieler wie Ulrich Noethen («Das Sams») als Pettersson, Marianne Sägebrecht als hilfsbereite Beda und Max Herbrechter als grimmiger Nachbar Gustavsson. Regisseur Ali Samadi Ahadi («Salami Aleikum», «The Green Wave)» hat für Pettersson und Findus (gesprochen von Roxana Samadi, der Tochter des Filmemachers) ein knallbuntes Universum erschaffen, in dem sich die Figuren wie in einer künstlichen, in sich geschlossenen Welt bewegen. (Pettersson und Findus. Kleiner Quälgeist - große Freundschaft, Deutschland 2013, 80 Min., FSK ab 0, von Ali Samadi Ahadi, mit Ulrich Noethen, Marianne Sägebrecht, Max Herbrechter)

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer