Candy (Vanessa Hudgens), Brit (Ashley Benson), Cotty (Rachel Korine) und Faith (Selena Gomez) haben Ärger mit der Polizei. Foto: Wild Bunch
Candy (Vanessa Hudgens), Brit (Ashley Benson), Cotty (Rachel Korine) und Faith (Selena Gomez) haben Ärger mit der Polizei. Foto: Wild Bunch

Candy (Vanessa Hudgens), Brit (Ashley Benson), Cotty (Rachel Korine) und Faith (Selena Gomez) haben Ärger mit der Polizei. Foto: Wild Bunch

dpa

Candy (Vanessa Hudgens), Brit (Ashley Benson), Cotty (Rachel Korine) und Faith (Selena Gomez) haben Ärger mit der Polizei. Foto: Wild Bunch

Berlin (dpa) - Cotty, Brit, Faith und Candy treibt der gleiche Traum um, wie so viele College-Kids in den USA: Einmal möchten die Freundinnen beim Spring Break in Florida richtig die Sau rauslassen.

Bevor sich die vier Girls auf nach Florida machen, müssen sie erst einmal an Geld kommen, weshalb sie ein Restaurant überfallen. In Florida schließlich drohen die Mädchen in einem Strudel aus Gewalt und Drogen unterzugehen. Die Regie zu dieser bunten Mischung aus Komödie, Gangsterstreifen und surrealem Trash stammt von US-Regisseur Harmony Korine. Unter den Schauspielern finden sich Namen wie James Franco, Selena Gomez («Plötzlich Star») und Vanessa Hudgens («High School Musical»). Ein rauschhafter Trip durch den Sunshine State.

Spring Breakers, USA 2012, 92 Min., FSK ab 16, von Harmony Korine, mit James Franco, Selena Gomez, Vanessa Hudgens

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer