Chen Lin-Hu (Tiger Hu Chen) (l) und Bösewicht Donaka Mark (Keenu Reeves) Foto: Universal
Chen Lin-Hu (Tiger Hu Chen) (l) und Bösewicht Donaka Mark (Keenu Reeves) Foto: Universal

Chen Lin-Hu (Tiger Hu Chen) (l) und Bösewicht Donaka Mark (Keenu Reeves) Foto: Universal

dpa

Chen Lin-Hu (Tiger Hu Chen) (l) und Bösewicht Donaka Mark (Keenu Reeves) Foto: Universal

Berlin (dpa) - Als Kurierfahrer in Beijing verdient «Tiger» Chen Lin-Hu seinen Lebensunterhalt, aber sein Herz gehört der Kampfkunst Tai Chi.

«Man of Tai Chi» ist das Regiedebüt von Keanu Reeves und mit Hauptdarsteller Tiger Chen - damals noch als Stuntman - hat er bereits bei «Matrix» erfolgreich zusammengearbeitet.

Reeves alias «Donaka Mark» organisiert illegale Kämpfe bis zum Tod, und Chen ist sein neuer Star. Aber mit jedem neuen, gewonnenen Duell - spannend choreographiert von Action-Regisseur Yuen Woo-Ping («Tiger & Dragon») - gerät er weiter in Gefahr, denn mehr und mehr vergisst er die Basis seiner Kunst, die inneren Prinzipien des Tai Chi.

(Man of Tai Chi, USA,China,Hong Kong 2013, 105 Min., FSK ab 12, von Keanu Reeves, mit Tiger Chen, Karen Mok, Keanu Reeves)

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer