Ansehnliches Chaos-Pärchen: Isabelle (Diane Kruger) und Jean-Yves (Dany Boon). Foto: Universum Film
Ansehnliches Chaos-Pärchen: Isabelle (Diane Kruger) und Jean-Yves (Dany Boon). Foto: Universum Film

Ansehnliches Chaos-Pärchen: Isabelle (Diane Kruger) und Jean-Yves (Dany Boon). Foto: Universum Film

dpa

Ansehnliches Chaos-Pärchen: Isabelle (Diane Kruger) und Jean-Yves (Dany Boon). Foto: Universum Film

Berlin (dpa) - Isabelle (Diane Kruger) würde liebend gerne ihren Langzeitfreund Pierre (Robert Plagnol) heiraten, wäre da nicht dieser Fluch in ihrer Familie. Die ersten Ehen scheiterten, erst beim zweiten Anlauf wurden die Frauen glücklich.

Daher will Isabelle einen Unbekannten heiraten und sich gleich wieder scheiden lassen, um dann endlich mit ihrem Pierre in zweiter Ehe glücklich zu werden. Isabelle verdreht also dem chaotischen Reisejournalisten Jean-Yves (Dany Boon aus «Willkommen bei den Sch'tis») den Kopf und erlebt ihr blaues Wunder. Diane Kruger debütiert als Komödiantin und macht ihre Sache gut, auch weil die Chemie zwischen dem Hollywoodstar und ihrem Partner Dany Boon stimmt.

Der Nächste, bitte!, Frankreich 2013, 104 Min., von Pascal Chaumeil, mit Diane Kruger, Dany Boon

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer