Los Angeles (dpa) - Der kanadische Teenie-Star Brendan Meyer driftet für die Verfilmung von Orson Scott Cards Buch «Ender's Game» ins Science-Fiction-Genre ab.

Bisher war der 17-Jährige im kanadischen Fernsehen aus der Disney-Serie «Mr. Young» bekannt, in der er ein Wunderkind spielt, das als Wissenschaftslehrer an seine alte Schule zurückkehrt. Wie «Hollywood Reporter» berichtet, wird Meyer in «Ender's Game» einen weniger netten Charakter spielen. Als Stilson macht er Ender (Asa Butterfield aus «Hugo») in der Schule das Leben zu Hölle, bevor Ender zu einer Weltraumflotte einberufen wird und seine Intelligenz unter Beweis stellen muss. Regisseur des Weltraumepos ist Gavin Hood («X-Men»), der auch das Drehbuch geschrieben hat. Hailee Steinfeld und Ben Kingsley sollen für weitere Rollen im Gespräch sein.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer