Gravity
Sandra Bullock und George Clooney bei der Premiere von «Gravity» in New York. Foto: Jason Szenes

Sandra Bullock und George Clooney bei der Premiere von «Gravity» in New York. Foto: Jason Szenes

dpa

Sandra Bullock und George Clooney bei der Premiere von «Gravity» in New York. Foto: Jason Szenes

London (dpa) - Das Weltraum-Drama «Gravity» ist in diesem Jahr klarer Favorit für die im Februar anstehenden britischen Bafta-Filmpreise.

Der Film mit Sandra Bullock und George Clooney in den Hauptrollen erhielt 11 Nominierungen und damit mehr als jeder andere, wie die Britische Film- und Fernsehakademie bekanntgab. Unter anderem winken die Trophäen für den «Besten Film» und die «Beste Schauspielerin».

Die Bafta-Filmpreise, die wichtigsten im Königreich, sind ein Stimmungsbarometer für die Oscars. Sie werden am 16. Februar bei einer feierlichen Zeremonie in London verliehen.

Ebenfalls große Chancen können sich die Macher von Steve McQueens «12 Years a Slave» ausrechnen. Das Drama über einen Geigenspieler, der der Sklaverei entflieht, erhielt 10 Nominierungen, darunter als «Bester Film» und «Bester Regisseur». Dritter Favorit ist «American Hustle» mit 10 Nominierungen. Alle Hauptdarsteller - Amy Adams, Christian Bale, Bradley Cooper und Jennifer Lawrence - sind für ihr Schauspiel auf der Liste.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer