Teenie-Komödien dieser Art sind seit den 80ern ausgestorben: Denn das Regiedebüt des Cutters Jon Poll begibt sich nicht auf schlüpfriges "American Pie"-Terrain, sondern nimmt seine jungen Helden ernst.

Der verwöhnte Schnösel Charlie Bartlett muss nach diversen Rauswürfen aus teuren Privatschulen im öffentlichen Schulbetrieb überleben und zieht auf dem Klo einen florierenden Medikamentenhandel auf. Extra: Audiokommentar.

Charlie Bartlett, Regie: Jon Poll, mit Anton Yelchin, Robert Downey Jr., Hope Davis, 93 Min., FSK ab 12, etwa 15 Euro.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer