Berlin, 21.01.2013

«Der Feind in meinem Leben»: Katharina Witt spielt sich selbst

zurück weiter
1 von 9
  1. Im Sat.1-Thriller «Der Feind in meinem Leben» spielt Katharina Witt sich selbst. In ihrer Rolle bereitet sie sich auf eine große Eis-Revue in Berlin vor.

    Im Sat.1-Thriller «Der Feind in meinem Leben» spielt Katharina Witt sich selbst. In ihrer Rolle bereitet sie sich auf eine große Eis-Revue in Berlin vor.

    Foto: Conny Klein Sat.1
  2. Außerdem trägt ihre Hauptfigur ihren Namen. "Da mich die Menschen über 25 Jahre als Eiskunstläuferin kennen und die Geschichte in diesem Milieu spielt, hätte es keinen Sinn gemacht, mich zum Beispiel Ulrike Schmidt zu nennen. Und trotzdem spiele ich ja eine Rolle, denn die Story ist fiktiv. Diese Kombination fand ich echt spannend", erklärt Katarina Witt.

    Außerdem trägt ihre Hauptfigur ihren Namen. "Da mich die Menschen über 25 Jahre als Eiskunstläuferin kennen und die Geschichte in diesem Milieu spielt, hätte es keinen Sinn gemacht, mich zum Beispiel Ulrike Schmidt zu nennen. Und trotzdem spiele ich ja eine Rolle, denn die Story ist fiktiv. Diese Kombination fand ich echt spannend", erklärt Katarina Witt.

    Foto: Stephanie Pilick

Im Sat.1-Thriller «Der Feind in meinem Leben» spielt Katharina Witt sich selbst. In ihrer Rolle bereitet sie sich auf eine große Eis-Revue in Berlin vor.

Ulli Tückmantel twittert für die WZ über das ESC-Finale

Anzeige

#ESC 2016

Anzeige

„Eurovision Song Contest“

Ein Lied kann eine Krücke sein

Wer wissen will, wie es um die internationalen Beziehungen bestellt ist, muss lediglich den „Eurovision Song Contest“ einschalten. Er ist das politische Stimmungsbarometer Europas. mehr

Umfrage

Wer ist Ihr Favorit? Benoten Sie die aktuellen Tatort-Kommissare!
1 = sehr gut... 6 = ungenügend

Kommentare lesen

Die WZ in Sozialen Netzwerken

#ESC 2016

Die Westdeutsche Zeitung in Sozialen Netzwerken:


© Westdeutsche Zeitung GmbH & Co. KG