Christoph Waltz drehte 1995 für den Film „Man(n) sucht Frau“ in unserer Düsseldorfer Redaktion.

wza_946x981_643262.jpeg
Christoph Waltz 1995 im Film „Man(n) sucht Frau“.

Christoph Waltz 1995 im Film „Man(n) sucht Frau“.

WDR

Christoph Waltz 1995 im Film „Man(n) sucht Frau“.

Düsseldorf. In Los Angeles wurde er gerade mit dem Oscar ausgezeichnet, doch der in London lebende Schauspieler Christoph Waltz kennt sich auch an der Düsseldorfer Königsallee gut aus - und in den dortigen Räumen der Zentralredaktion unserer Zeitung. 1995 drehte er dort nämlich wesentliche Teile der Tragikomödie "Man(n) sucht Frau".

In dem vom WDR produzierten Film unter der Regie von Vivian Naefe spielt Waltz den Leserbrief-Redakteur einer Tageszeitung, der nicht nur Probleme mit seinem Chefredakteur hat. Denn als Kind zweier Hippie-Eltern und Anhängern der freien Liebe gibt sich Redakteur Christoph bewusst spießig - und will um jeden Preis heiraten. Problematisch wird es aber, als mehr als 200 heiratswillige junge Damen auf die Annonce des seitengescheitelten Möchtegern-Spießers antworten...

Bei den Drehrbeiten in den Räumen unserer Zeitung, die an einem Samstag ohne echten Redaktionsbetrieb stattfanden, hatte Waltz eine pikante Szene: In einem Traum liebte er eine Kollegin auf einem Schreibtisch.

Der Schreibtisch und die nähere Redaktionsumgebung waren vom Filmteam natürlich entsprechend "aufgeräumt" und ins rechte Licht gerückt worden - mit dem für den Autor dieser Zeilen unerfreulichen Ergebnis, dass anschließend ein in Jahren gewachsenes Notizbuch mit wichtigen Adressen und Telefonnummern unauffindbar verschwunden blieb.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer