Familie Tingyi stellt ihren deutschen Lebensgefährten Robert ihren Eltern in China vor. Während des vorsichtigen Annäherns müssen auf beiden Seiten Vorurteile abgebaut werden. Für Robert ist einiges befremdlich, auch, dass die Familie sich voller Eifer für eine schnelle Schwangerschaft Tingyis einsetzt. Das junge Paar wird zunehmend fremdbestimmt und verunsichert. Ein sehr unterhaltsames Familiendrama, das kulturelle Missverständnisse humorvoll beleuchtet. (jb)

Wie Eine Chinesin schwanger wird von Luo Lingyuan dtv, 199 Seiten, 14,90 Euro

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer