Es muss nicht immer große Krimikunst sein! Wer Lust auf solide Spannung hat, macht mit dem neuen Jørgen Jæger keinen Fehler. Der Mord an einem beliebten Zahnarzt sorgt im kleinen Fjellberghavn für Aufruhr.

Er ist Auftakt einer Verbrechensserie, die den friedlichen Ort erschüttert. Keine skandinavische Schwermut, keine Sozialkritik, keine blutrünstigen Taten - trotzdem ist Jæger ein unterhaltsamer Krimi gelungen. (sg)

Blutschrift von Jørgen Jæger dtv, 348 Seiten, 8,95 Euro

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer