Blind Walk
$caption

$caption

Düsseldorf. Mit verbundenen Augen werden Lida und Jesper in der Wildnis ausgesetzt, ausgerüstet mit Karte und Kompass. Eigentlich sollte der sogenannte „Blind Walk“, ein Event aus dem Internet, ein großer Spaß werden.

Doch die Jugendlichen haben das unangenehme Gefühl. dass sie beobachtet werden. Und dann finden sie auch noch die Leiche von einem der Männer, die sie in die Wildnis gebracht haben. Und dann beginnt eine Jagd um Leben und Tod. Echter Nervenkitzel nicht nur für die Protagonisten. (nip)

Blind Walk von Patricia Schröder, Coppenrath, 448 Seiten, ab 14 Jahre, 17,95 Euro.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer