Düsseldorf/Bedburg-Hau. Die Familie des Künstlers Joseph Beuys (1921-1986) fordert zahlreiche Kunstwerke zurück, die im Museum Schloss Moyland am Niederrhein gezeigt werden.

Auch das dort aufbewahrte Beuys-Archiv mit zehntausenden Dokumenten zu Leben und Werk des weltbekannten Künstlers müsse teils zurückgegeben werden, fordern die Witwe Eva Beuys und ihre beiden Kinder.

Das umfangreiche Archivmaterial sei ohne Einwilligung der Erben 1990 in die Museums- Stiftung eingebracht worden; auch etliche Kunstwerke befänden sich nicht im Eigentum der Stiftung, heißt es in einem der dpa vorliegenden Brief des Rechtsanwaltes der Beuys-Erben.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer