Ein Hubschrauber der Gendarmerie startet zur Absturzstelle. Foto: Peter Kneffel
Ein Hubschrauber der Gendarmerie startet zur Absturzstelle. Foto: Peter Kneffel

Ein Hubschrauber der Gendarmerie startet zur Absturzstelle. Foto: Peter Kneffel

dpa

Ein Hubschrauber der Gendarmerie startet zur Absturzstelle. Foto: Peter Kneffel

Paris (dpa) - An der Absturzstelle in den französischen Alpen sind am frühen Morgen die Bergungsarbeiten fortgesetzt worden. Die Witterungsbedingungen sind besser als zunächst befürchtet. Bei dem Absturz der Germanwings-Maschine starben am Dienstag alle 150 Menschen an Bord. Das Flugzeug war in Ordnung, das Wetter gut, der Pilot erfahren. Warum also zerschellte der Airbus A320 in den französischen Alpen?

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer

Leserkommentare (1)


() Registrierte Nutzer