Waschen, bügeln, putzen – es gibt definitiv Schöneres als tagein, tagaus Hausarbeiten erledigen zu müssen. Doch insbesondere in der Vorweihnachtszeit kurz vor dem frohen Fest kommt man kaum umhin, das ganze Haus einmal ordentlich auf Vordermann zu bringen. Das Putzen an sich ist dabei noch das kleinste Problem. Wäschebügeln ist hingegen für viele Deutsche der Alptraum schlechthin, wie eine Umfrage zum Thema (un)beliebte Hausarbeiten zeigt.

Es bleiben nur noch wenige Wochen, bis es endlich wieder heißt: Fröhliche Weihnachten! Höchste Zeit also, die ersten Vorbereitungen für das Weihnachtsfest zu treffen. Und dazu gehört für die meisten auch, das Haus einer sorgfältigen Grundreinigung zu unterziehen. Und das ist für viele Menschen alles andere als besinnlich. Denn einige Aufgaben rauben den Deutschen einer Umfrage des Immobilienportals immowelt.de zufolge den letzten Nerv.

Einen großen Berg Wäsche zu bügeln, der sich über Wochen in der Waschkammer angesammelt hat, ist für viele Deutsche die Horrorvorstellung schlechthin. Für rund 21 Prozent der Befragten ist diese Aufgabe die unbeliebteste Hausarbeit überhaupt. Insbesondere bei Blusen aus feinem Stoff oder Hemden kann das schließlich eine richtige Herausforderung sein. Zum Glück lässt sich die Modebranche immer wieder etwas Neues einfallen und entwickelt neue Stoffe, damit der Verbraucher nicht mehr so viel bügeln muss. Und auch Shops wie Walbusch kommen den Bügelmuffeln unter ihren Kunden entgegen und haben daher extra die Kategorie "bügelfreie Businesshemden" auf ihrer Website eingerichtet. Denn wer aus beruflichen Gründen jeden Tag ein Hemd tragen muss, kann seine Zeit schließlich viel sinnvoller investieren, als sie jeden Tag mit Bügeln zu vergeuden.

Doch natürlich gibt es noch weitere unliebsame Haushaltstätigkeiten: Die Toilette zu reinigen, gehört für rund 20 Prozent der Deutschen auch zu den lästigen Aufgaben – ähnlich wie das Fensterputzen mit 19 Prozent. Vor Weihnachten einmal schön ausmisten, damit auch in der Gästegarderobe endlich Platz für die Mäntel der Gäste ist? Das hört sich schon um einiges besser an: Laut Umfrage haben lediglich 8 Prozent damit ein Problem. Doch sind wirklich alle Hausarbeiten unbeliebt bei den Deutschen? Keineswegs! Der Umfrage zufolge gibt es tatsächlich auch ein paar Lieblingsaufgaben, die insbesondere an Weihnachten mit Eifer erledigt werden müssen.

Denn schließlich kommt kein Weihnachtsfest ohne Getränke und leckeres Essen aus. Und das ist auch gut so, denn für rund 32 Prozent der Männer und 36 Prozent der Frauen gehört das Kochen zu den Highlights der Hausarbeit. Natürlich insbesondere dann, wenn man den Liebsten damit eine Freude machen kann. Die dafür notwendigen Vorbereitungen beziehungsweise Einkäufe erledigen rund 22 Prozent der Frauen und 31 Prozent der Männer durchaus gerne.

Übrigens beginnen rund 55 Prozent der Bürger laut ARD-"Deutschlandtrend" schon vier Wochen vor Weihnachten mit allen notwendigen Vorbereitungen. Und knapp ein Fünftel lässt sich gerade einmal zwei Wochen Zeit dafür. Da hat also jeder seine ganz eigenen Vorlieben und Strategien zur Weihnachtsvorbereitung.

Bildrechte: Flickr Ironing Chad Kainz CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten