«The Voice ofGermany» geht weiter. Foto: Jörg Carstensen
«The Voice ofGermany» geht weiter. Foto: Jörg Carstensen

«The Voice ofGermany» geht weiter. Foto: Jörg Carstensen

dpa

«The Voice ofGermany» geht weiter. Foto: Jörg Carstensen

Berlin (dpa) - Leichte Entscheidung für ProSieben und Sat.1: Die beiden Schwestersender werden ihre Musikcastingshow «The Voice of Germany» in eine zweite Staffel schicken, kündigten ProSieben und Sat.1 am Dienstag in München an.

Als Begründung wurde angegeben, die Marktanteile hätten bis zu 30,1 Prozent bei Sat.1 und bis zu 30,9 Prozent auf ProSieben beim Zielpublikum zwischen 14 und 49 Jahren betragen. «"The Voice of Germany" ist eine einzigartige Erfolgsgeschichte für Sat.1 und ProSieben und hat das Genre Musikshow in Deutschland neu erfunden», sagte ProSiebenSat.1-Geschäftsführer Andreas Bartl. «Noch nie gab es so viele einmalige Sänger und erstklassige Musik in einer Show. Deshalb freuen wir uns auf die Fortsetzung von 'The Voice of Germany' ab Herbst 2012.»

Ob die Besetzung der Jury, unter anderem mit Sängerin Nena und Xavier Naidoo, dieselbe bleiben wird, ist noch offen. Das Finale der ersten Staffel ist am 10. Februar.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer