Berlin (dpa) - Die erfolgreiche Castingshow «The Voice of Germany» geht Anfang des Jahres in ihre heiße Phase. Am 5. und 6. Januar starten die Live-Shows bei ProSieben und Sat.1; am 10. Februar wird im Finale die «Stimme Deutschlands» gekürt.

Tickets für das Finale und Halbfinale (3. Februar) gibt es von Donnerstag (20.15 Uhr) an unter www.thevoiceofgermany.de, wie die ProSiebenSat.1-Gruppe am Mittwoch mitteilte. Alle Shows kommen aus den Fernsehstudios in Berlin-Adlershof.

Bei den Live-Shows dürfen erstmals die Zuschauer zusammen mit den Coaches bestimmen, welche Kandidaten weiterkommen. Damit verabschiedet sich dann auch ProSieben aus der Zwei-Sender-Kooperation - am 5. Januar läuft die letzte «Voice»-Show bei ProSieben, danach ist nur noch Sat.1 dran. Ein Grund: Bereits am 12. Januar beginnt die Grand-Prix-Castingshow «Unser Star für Baku», für die ProSieben mit der ARD kooperiert.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer