In den Sozialen Netzwerken hat das Dschungelcamp schon begonnen: Bei Facebook und Instagram werben die Kandidaten mit Fotos und Videobotschaften um die Gunst der Fans. Alle sind gut drauf. Und der Wendler weiß auch, warum...

Mueller
Bei Facebook und Co können die Dschungelcamp-Fans, wie hier auf der Seite von Melanie Müller, hinter die Kulissen schauen. Natürlich nur, bis die Kandidaten ihre Smartphones abgeben müssen.

Bei Facebook und Co können die Dschungelcamp-Fans, wie hier auf der Seite von Melanie Müller, hinter die Kulissen schauen. Natürlich nur, bis die Kandidaten ihre Smartphones abgeben müssen.

Screenshot: https://www.facebook.com/Melanie.Mueller.official

Bei Facebook und Co können die Dschungelcamp-Fans, wie hier auf der Seite von Melanie Müller, hinter die Kulissen schauen. Natürlich nur, bis die Kandidaten ihre Smartphones abgeben müssen.

Das Dschungelcamp 2014 hat noch nicht begonnen, doch die Selbstdarstellung der Kandidaten im Netz läuft schon auf Hochtouren. Viele der Teilnehmer der achten Staffel von "Ich bin ein Star - holt mich hier raus" haben sich schon vom Flughafen aus bei ihren Fans und Followern gemeldet.

Jochen Bendel zum Beispiel führt ein Videoblog. Sein jüngster Beitrag zeigt ihn - trotz acht Stunden Aufenthalts - bestens gelaunt neben Marco Angelini in der Lounge des Flughafens Singapur. Die beiden Scherzen mit dem Wendler, reden übers Essen und Massage.

 

 

Auch Wendler selbst meldet sich aus der Lounge des Singapur Airport per Videobotschaft: "Zwölfeinhalb Stunden ging der Flug - und ich fand den Flug sensationell, ich habe in meinem Leben noch nie so viel gelacht. Die Truppe ist richtig geil!" Wendler hat aber seine ganz eigene Theorie, warum die Stimmung unter seinen Mit-Kandidaten so gut ist: "Die sind alle cool, weil die genau wissen, dass ich bei allen Prüfungen ran muss."

 

Nach seinem Gastauftritt in der Videobotschaft von Jochen Bendel hat sich dann auch Marco Angelini gefilmt - irgendwie muss man die acht Stunden Aufenthalt am Singapur Airport ja auch rumbekommen. Dank des Österreichers wissen wir jetzt, dass es dort ein Schmetterlingshaus mit Wasserfall gibt. Ein Hauch von Dschungel, quasi:

 

Queensberry-Sternchen Gabby Rinne hat ihren Facebook-Fans schon am Sonntag vor dem Abflug einen Gruß von der Bar des Flughafens geschickt. Motto: "Noch einmal genießen!"

 

Julian Stöckel ist sowohl bei Facebook als auch bei Instagram sehr aktiv. Beim Fotodienst gibt es den Designer zum Beispiel im Flieger (mit grüner Brille) zu sehen...

...oder vor dem Abflug nach Singapur mit Melanie Müller

Tanja Schumann zeigt ihren Fans zwar auch ein paar aktuelle Dschungel-Fotos bei Facebook, hält sich mit Backstage-Infos aber bislang noch bedeckt. Dafür hat sie eine promintente Unterstützerin: Die dschungelerfahrene Olivia Jones, die zusammen mit Schumann Kieztouren durch das Hamburger Rotlichtviertel durchführt, hat Schumann vor dem Abflug mit heißen Tipps versorgt. Zum Beispiel: "Keine Angst vor dem Krabbelzeugs - die gefährlichsten Tiere sind immer noch die Mitbewohner."

Und Corinna Drews hat sich am 3. Januar noch schnell eine neue Facebook-Seite zugelegt, auf der sie seitdem fleißig Fotos postet. Dort verrät sie, dass sie sich vor dem Abflug noch schnell ein neues Styling bei Udo Walz zugelegt hat:

 

 

Auch der Mola hat eine ganz neue Facebook-Fanseite, angelegt am 2. Januar. Dort sehen ihn seine Fans zum Beispiel im Flieger mit Gabby:

 

Allzu lange dürfte der Blick hinter die Kulissen freilich nicht mehr möglich sein. Denn spätestens, wenn die Kandidaten des Dschungelcamp 2014 in den Urwald ziehen, müssen sie ihre Smartphones abgeben.

Leserkommentare (1)


() Registrierte Nutzer