München/Hamburg (dpa) - Bundesweit war Gerd Deutschmann aus der Werbung als «Käpt'n Iglo» bekannt. Nun ist der Münchner Volksschauspieler nach kurzer, schwerer Krankheit am 21. Dezember im Alter von 76 Jahren gestorben.

Am Montag sollte die Beerdigung sein, teilte Deutschmanns Ehefrau ergänzend zu Medienberichten mit. Die Familie hat zwei Töchter.

Gut zwei Jahre lang, von 2008 bis 2010, war Deutschmann für den Hamburger Tiefkühlkosthersteller Iglo als Werbefigur in TV-Spots aufgetreten. «Wir blicken auf eine sehr gute und erfolgreiche Zusammenarbeit mit Herrn Deutschmann zurück, in der er unsere Markenikone "Käpt'n Iglo" verkörpert hat», teilte der Hersteller auf Anfrage mit. Die Figur gibt es nach Firmenangaben seit 1985. Sie wurde über die Jahre mit verschiedenen Darstellern besetzt.

Deutschmann hatte im Theater am Platzl in München auf der Bühne gestanden und an der Seite berühmter Kollegen wie Erni Singerl gespielt. Im Fernsehen war er etwa in der Serie «Forsthaus Falkenau» oder in den Krimireihen «Tatort» und «Derrick» zu sehen. Neben der Schauspielerei hatte Deutschmann noch einen anderen Job: «Das Taxifahren war seine Passion», sagte Reinhard Zielinski aus dem Vorstand der Genossenschaft Taxi München. Seit 1965 war er Taxiunternehmer. Noch wenige Wochen vor seinem unerwarteten Tod kutschierte er seine Fahrgäste quer durch München.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer