goldene kamera
Nina Kunzendorf, Brigitte Hobmeier und Maria Simon sowie (l-r unten) Matthias Brandt, Devid Striesow und Dietmar Bär (Archivfotos) sind als beste Schauspieler bei der 47. Goldenen Kamera im Rennen um den Preis der Programmzeitschrift «Hörzu» nominiert.

Nina Kunzendorf, Brigitte Hobmeier und Maria Simon sowie (l-r unten) Matthias Brandt, Devid Striesow und Dietmar Bär (Archivfotos) sind als beste Schauspieler bei der 47. Goldenen Kamera im Rennen um den Preis der Programmzeitschrift «Hörzu» nominiert.

Hape Kerkeling wird Gastgeber der 47. Verleihung der Goldenen Kamera. Foto: Tobias Schwarz

Bild 1 von 2

Nina Kunzendorf, Brigitte Hobmeier und Maria Simon sowie (l-r unten) Matthias Brandt, Devid Striesow und Dietmar Bär (Archivfotos) sind als beste Schauspieler bei der 47. Goldenen Kamera im Rennen um den Preis der Programmzeitschrift «Hörzu» nominiert.

Berlin/Hamburg (dpa) - Brigitte Hobmeier, Nina Kunzendorf und Maria Simon sind bei der 47. Goldenen Kamera in der Kategorie «Beste Schauspielerin» nominiert. Bei den Schauspielern sind Dietmar Bär, Matthias Brandt und Devid Striesow im Rennen um den Preis der Programmzeitschrift «Hörzu», wie die Programmzeitschrift am Freitag mitteilte.

Die Trophäen werden am 4. Februar bei einer ZDF-Show in Berlin verliehen. Moderator ist Hape Kerkeling.

Hobmeier (35) spielt in dem ZDF-Historiendrama «Die Hebamme» eine Geburtshelferin im 19. Jahrhundert. Simon (35) ist neue «Polizeiruf 110»-Kommissarin der ARD. Kunzendorf (40) kennen Zuschauer aus dem «Tatort» Frankfurt oder dem Drama «Liebesjahre».

Bär (50) schlüpft in dem ARD-Film «Kehrtwende» in die Rolle eines prügelnden Familienvaters. Brandt (50) bekam bereits 2008 eine Goldene Kamera, er verkörpert im neuen «Polizeiruf 110»-Team den Ermittler Hanns von Meuffels. Striesow (38) wurde von der Jury für seine Rollen in den Filmen «Ein guter Sommer» und «Es war einer von uns» gewürdigt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer