Eine Gruppe Radfahrer steht auf dem Oder-Neiße-Radweg im Oderbruch nahe Reitwein. Foto: Patrick Pleul/Illustration
Eine Gruppe Radfahrer steht auf dem Oder-Neiße-Radweg im Oderbruch nahe Reitwein. Foto: Patrick Pleul/Illustration

Eine Gruppe Radfahrer steht auf dem Oder-Neiße-Radweg im Oderbruch nahe Reitwein. Foto: Patrick Pleul/Illustration

dpa

Eine Gruppe Radfahrer steht auf dem Oder-Neiße-Radweg im Oderbruch nahe Reitwein. Foto: Patrick Pleul/Illustration

Berlin (dpa) - In der Autofahrernation Deutschland sind Fahrräder stärker verbreitet als private Pkw. Im vergangenen Jahr hatten 81 Prozent der Haushalte mindestens ein Fahrrad, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch bei der Vorlage des Jahrbuchs 2015 in Berlin mitteilte.

Mindestens ein Auto gab es in 77 Prozent der Haushalte. Auf 1000 Einwohner kommen nach Daten von 2012 in Deutschland 530 Pkw, das ist im EU-Vergleich Rang fünf. Spitzenreiter ist Italien mit 621 Pkw. Mobilität registrierten die Statistiker auch bei Umzügen. Mehr als eine Million Menschen wechselten 2013 in ein anderes Bundesland.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer