Verschmierte Wimperntusche
Selbst wasserfeste Wimperntusche kann verschmieren. Schuld ist der Fettfilm auf der Haut oder ein cremiges Make-up. Foto: Mascha Brichta/dpa-tmn

Selbst wasserfeste Wimperntusche kann verschmieren. Schuld ist der Fettfilm auf der Haut oder ein cremiges Make-up. Foto: Mascha Brichta/dpa-tmn

dpa

Selbst wasserfeste Wimperntusche kann verschmieren. Schuld ist der Fettfilm auf der Haut oder ein cremiges Make-up. Foto: Mascha Brichta/dpa-tmn

Berlin (dpa/tmn) - Beim Auftragen der Wimperntusche kommt das Bürstchen oft auch an die Haut und hinterlässt Farbe. Diese sollte man nicht direkt wegwischen, rät Patrick Maldinger, Make-up-Artist aus Berlin.

Stattdessen wartet man besser ein paar Minuten, bis die Tusche-Reste angetrocknet sind. So lassen sie sich einfach wegrubbeln. «Am besten nimmt man ein Wattestäbchen und nutzt es wie einen Radiergummi», sagt Maldinger. In noch feuchtem Zustand würde die Farbe verwischen und sich noch weiter verteilen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer