Ein Winterspaziergang kann Schuhen zusetzen. Sie werden nass und können Ränder von Streusalz zurückbehalten. (Foto: Stefan Sauer)
Ein Winterspaziergang kann Schuhen zusetzen. Sie werden nass und können Ränder von Streusalz zurückbehalten. (Foto: Stefan Sauer)

Ein Winterspaziergang kann Schuhen zusetzen. Sie werden nass und können Ränder von Streusalz zurückbehalten. (Foto: Stefan Sauer)

dpa

Ein Winterspaziergang kann Schuhen zusetzen. Sie werden nass und können Ränder von Streusalz zurückbehalten. (Foto: Stefan Sauer)

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Streusalz auf den Straßen hinterlässt an Schuhen hässliche weiße Ränder. Diese bekommt man mit Schuhshampoo in verdünnter Form wieder weg, rät der Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel (IKW).

Vor dem Waschen müssten die von der Straße vielleicht nassen Schuhe zunächst aber trocknen. Dazu stelle man die Schuhe am besten in einem normal temperierten Raum auf, aber nicht direkt an einer Heizung. Der IKW empfiehlt, etwas Zeitungspapier in den Schuh zu stecken, welches Wasser aufnimmt.

Schuhshampoos werden abgestimmt auf das Material gekauft. Es gibt sie für synthetische Materialien, aber auch für Glatt- und Rauleder. Für besonders empfindliche Ledermodelle sollte man aber spezielle Schneerandentferner nehmen, rät der IKW.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer