Ponchos sind toll für den Übergang von Herbst zum Winter: Sie werden grob gestrickt. (Foto: Initiative Handarbeit/dpa/tmn)
Ponchos sind toll für den Übergang von Herbst zum Winter: Sie werden grob gestrickt. (Foto: Initiative Handarbeit/dpa/tmn)

Ponchos sind toll für den Übergang von Herbst zum Winter: Sie werden grob gestrickt. (Foto: Initiative Handarbeit/dpa/tmn)

Ein Trend der Do-it-yourself-Mode für den Winter sind Pullover in Blockstreifen - sie sollten schön bunt sein. (Foto: Initiative Handarbeit/dpa/tmn)

Der Norwegerpulli wird in diesem Winter neu interpretiert: Statt das Muster durchgängig zu verwenden, werden nur einzelne Bordüren, etwa mit Herzen oder Zickzack-Streifen gestrickt. (Foto: Initiative Handarbeit/dpa/tmn)

dpa, Bild 1 von 3

Ponchos sind toll für den Übergang von Herbst zum Winter: Sie werden grob gestrickt. (Foto: Initiative Handarbeit/dpa/tmn)

Salach (dpa/tmn) - Das gute alte Norwegermuster wird neu interpretiert: Ein modischer Hingucker in der anstehenden Wintersaison wird eine Variante mit Herzchen- und Zickzackmustern sein. Das erläutert die Initiative Handarbeit in Salach (Baden-Württemberg).

Das Muster ist - etwa in Pullovern - nicht durchgehend zu sehen, sondern nur als zierende Bordüren. Ein weiteren Trend seien bunte Blockstreifen. Zu den Must-Haves des Winters, die man auch selbst machen kann, zählen außerdem grob gestrickte Ponchos und der ringförmige Loop-Schals.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer