Mann sitzt auf Treppe
Auch Männer sollten auf die richtigen Variationen acht geben. Foto: Sebastian Gollnow

Auch Männer sollten auf die richtigen Variationen acht geben. Foto: Sebastian Gollnow

dpa

Auch Männer sollten auf die richtigen Variationen acht geben. Foto: Sebastian Gollnow

Flein (dpa/tmn) - Das klassische Herrenoutfit sollte nie mehr als drei Farben und zwei Muster haben. «Wenn man einen blauen Anzug und ein hellblaues Hemd trägt, darf zum Beispiel die Krawatte höchstens noch eine weitere Farbe haben», erklärt die Etikette-Expertin Carolin Lüdemann.

Insgesamt sollte das Outfit nie mehr als neun sichtbare Teile haben: Schuhe, Socken, Hose, Gürtel, Hemd, Sakko, Krawatte sind in der Regel gesetzt. Kommen dann noch Ehering und Brille hinzu, sind die neun Teile bereits erreicht. «Einstecktuch oder Manschettenknöpfe gehen dann eigentlich schon kaum mehr», so Lüdemann.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer