Zsa Zsa Gabor und Prinz Frederic von Anhalt 1994 in München.
Zsa Zsa Gabor und Prinz Frederic von Anhalt 1994 in München.

Zsa Zsa Gabor und Prinz Frederic von Anhalt 1994 in München.

dpa

Zsa Zsa Gabor und Prinz Frederic von Anhalt 1994 in München.

Los Angeles (dpa) - Die 94-jährige Hollywood-Diva Zsa Zsa Gabor musste erneut ins Krankenhaus. Ihr linkes Bein sei nicht mehr durchblutet worden und habe sich kalt angefühlt, teilte ihr Mann, Frédéric Prinz von Anhalt (67), der Nachrichtenagentur dpa mit.

«Das kam ganz unterwartet», sagte der gebürtige Deutsche. Die Schauspielerin wurde am Mittwoch in die Notaufnahme des Ronald Reagan UCLA Medical Center gebracht.

Im Januar hatten die Ärzte wegen einer schweren Infektion Gabors rechtes Bein oberhalb des Knies amputiert. Wegen einer Lungenentzündung und einer Entzündung im Bein musste sie Anfang Februar erneut stationär behandelt werden. An ihrem 94. Geburtstag am 6. Februar durfte sie aber in ihre Villa im Nobelviertel Bel Air in Los Angeles zurückkehren. Dort feierte die betagte Patientin mit einem Stück Torte und Gästen. Zsa Zsa habe zwar im Bett liegen müssen, aber ein wenig geredet, gelacht und Kuchen gegessen, sagte ihr Mann

Im vergangenen Juli hatte sich die Schauspielerin beim Sturz aus dem Bett die Hüfte gebrochen, die Ärzte setzten ein neues Hüftgelenk ein. Seither musste sie wiederholt im Krankenhaus behandelt werden. Gabor und von Anhalt sind seit 1986 verheiratet. Er ist ihr achter Ehemann.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer