Ronaldo
Ronaldo freut sich über einen neuen Sohn.

Ronaldo freut sich über einen neuen Sohn.

dpa

Ronaldo freut sich über einen neuen Sohn.

São Paulo (dpa) - Brasiliens Stürmer-Star Ronaldo freut sich nach einem Vaterschaftstest über Familienzuwachs. Der 34-Jährige bestätigte selbst, dass er Vater des fünfjährigen Alexander ist, der aus einer Affäre mit einer früheren Kellnerin stammt.

«Alex ist mein Sohn und Bruder meiner drei weiteren Kinder, die alle, wie er, wunderbar sind. Er wird mich immer als Vater haben für alle Freuden und Pflichten. Sei willkommen», teilte «Fenômeno» via Kurznachrichtendienst Twitter mit.

Die Mutter des Jungen zeigte sich glücklich über die Reaktion Ronaldos. «Die Nachricht ist für mich eigentlich keine Überraschung, aber ich bin besonders glücklich über die Haltung und die Worte des Vaters meines Sohnes, die Warmherzigkeit und Verantwortung zeigen», schrieb die 28-jährige Michele Umezu in einer E-Mail an das Internet- Portal G1. «Mein Sohn hat endlich seinen Vater gefunden.»

Ronaldo hatte Alexander am 6. Dezember erstmals getroffen. «Das Resultat der (DNA-)Untersuchung hat bestätigt, was mir meine Gefühle in dem Moment sagten, als ich Alex sah», twitterte der dreimalige Weltfußballer, der derzeit beim brasilianischen Erstligisten Corinthians São Paulo unter Vertrag steht. Zu der Liebschaft kam es 2004 in Tokio, wo Alexanders Mutter als Kellnerin arbeitete. Ronaldo hielt sich zu der Zeit mit seinem Ex-Club Real Madrid in Japan auf.

Umezu hatte bereits ein halbes Jahr nach der Geburt Alexanders Ähnlichkeit mit Ronaldo festgestellt, aber erst im Juni 2009 bei den brasilianischen Justizbehörden einen Vaterschaftstest beantragt. Alexander ist das vierte Kind des Fußballspielers. Aus Ronaldos erster Ehe mit Milene Domingues stammt der zehnjährige Ronald. Mit seiner jetzigen Frau Bia Antony hat er zwei Töchter: Maria Sophia (2) und Maria Alice (acht Monate).

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer