Mark Wahlberg erzählt, dass die Musik- und Filmbranche verschieden ticken. Foto: Michael Nelson
Mark Wahlberg erzählt, dass die Musik- und Filmbranche verschieden ticken. Foto: Michael Nelson

Mark Wahlberg erzählt, dass die Musik- und Filmbranche verschieden ticken. Foto: Michael Nelson

dpa

Mark Wahlberg erzählt, dass die Musik- und Filmbranche verschieden ticken. Foto: Michael Nelson

Berlin (dpa) - Schauspieler und Ex-Rapper Mark Wahlberg (42) hat beim Film Pünktlichkeit und Disziplin gelernt.

«Die Musikszene propagiert Verantwortungslosigkeit. Man kann zu spät kommen oder gleich gar nicht auftauchen, und es ist immer irgendwie cool», sagte Wahlberg («Boogie Nights», «The Fighter») dem Magazin «Playboy».

«Beim Film zählen eine Menge Leute auf dich, es wird sehr teuer, wenn du erst um zwölf erscheinst, statt wie verabredet um neun.» Er sei sehr froh, dass ihm das am Set beigebracht worden sei: «Ich brauche diese Disziplin.» Wahlbergs neuer Film «Lone Survivor» kommt am 30. März in die Kinos.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer