Madonna
Pop-Königin Madonna hat keine Lust auf schlechte Presse und ignoriert sie deswegen einfach. Foto: Peter Foley

Pop-Königin Madonna hat keine Lust auf schlechte Presse und ignoriert sie deswegen einfach. Foto: Peter Foley

dpa

Pop-Königin Madonna hat keine Lust auf schlechte Presse und ignoriert sie deswegen einfach. Foto: Peter Foley

Los Angeles (dpa) - Popstar Madonna hat von Presseberichten über sich selbst genug. Sie lese einfach keine Artikel mehr über ihre Person, sagte die 53-Jährige in einem Interview mit dem «Wall Street Journal».

«Ich habe noch nicht einmal irgendeine Kritik über meinen Film gelesen, und ich möchte das auch nicht tun», zitierte die Zeitung am Freitag die Sängerin und Regisseurin.

Die negativen Schlagzeilen über ihre Adoption eines Jungen aus Afrika seien der «Wendepunkt» gewesen. «Ich war völlig am Boden zerstört, über das, was die Leute über mich schrieben», sagte die Musikerin.

Ihr zweites Regiewerk, das die Popdiva im vorigen Herbst beim Internationalen Filmfest Venedig vorstellte, war dort von Kritikern zerrissen worden. «W.E.» dreht sich um den englischen König Edward VIII., der in den 1930er Jahren aus Liebe zur geschiedenen Wallis Simpson auf den Thron verzichtete. Der Film läuft in den US-Kinos an. Mitte Januar hatte Madonna einen Golden Globe für den besten Song «Masterpiece» aus «W.E.» gewonnen.

Am 5. Februar wird die Musikerin in der Halbzeitpause des «Superbowl» auftreten, dem Endspiel der American-Football-Meisterschaft. Es gilt als «größte Nacht des Fernsehens» in den USA mit den höchsten Einschaltquoten des Jahres. Zudem bringt sie im März ihr erstes Album seit vier Jahren heraus.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer