Rafael van der Vaart am Hamburger Flughafen. Foto: Malte Christians
Rafael van der Vaart am Hamburger Flughafen. Foto: Malte Christians

Rafael van der Vaart am Hamburger Flughafen. Foto: Malte Christians

dpa

Rafael van der Vaart am Hamburger Flughafen. Foto: Malte Christians

Hamburg (dpa) - Kein Kommentar: Fußballstar Rafael van der Vaart (29) wollte nach der Ankunft des Hamburger SV am Hamburg Airport nichts zu seiner Trennung sagen.

Der Verein war am Donnerstagabend aus dem Trainingslager in Dubai zurückgekehrt und van der Vaart danach kommentarlos in ein Taxi gestiegen. Kaum hatte er die Ankunftshalle betreten, fuhr er - mit einer weißen Plastiktüte und einem hellbraunen Rollkoffer bepackt - die Rolltreppe hoch ins Obergeschoss. Schweigend erfüllte er ein paar Autogrammwünsche und ließ sich von Fans fotografieren. Anschließend nahm er auf dem Beifahrersitz in dem Taxi Platz und zückte sein Mobiltelefon.

Zum Jahresbeginn hatte das Ehepaar van der Vaart mit seiner Trennung für Schlagzeilen gesorgt. In einer von ihrem Anwalt in Amsterdam verbreiteten Erklärung hatten die Moderatorin Sylvie (34) und der Fußballprofi offiziell ihre Trennung bekanntgegeben. Einem Bericht der «Bild»-Zeitung zufolge ist Rafael inzwischen aus der gemeinsamen Hamburger Wohnung ausgezogen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer