Justin Bieber
Verwirrspiel um ein Handy. Foto: Damian Shaw

Verwirrspiel um ein Handy. Foto: Damian Shaw

dpa

Verwirrspiel um ein Handy. Foto: Damian Shaw

Los Angeles (dpa) - Popstar Justin Bieber (20) hat sich indirekt zum Vorwurf geäußert, er habe einer Frau ihr Handy entrissen. «Es ist schwer, mich und meine Privatsphäre jeden Moment zu schützen. Dann sind da diese Gerüchte», schrieb Bieber auf Twitter.

«Ich liebe die Leute und ich werde versuchen, nett zu sein, auch wenn die Dinge nicht fair sind. Glaubt nicht an Gerüchte.» Er bedanke sich bei denen, die zu ihm hielten und ihm helfen, sich jeden Tag weiterzuentwickeln.

Die Polizei in Los Angeles ermittelt wegen versuchten Raubes gegen den 20-Jährigen, wie die Behörde der Nachrichtenagentur dpa bestätigte. Bieber soll einer Frau in einem Freizeitpark ihr Handy entrissen, später aber zurückgegeben haben.

Eine Angestellte des Freizeitparks sagte allerdings dem Promiportal «TMZ.com», Bieber habe nicht einmal versucht, der Frau das Handy zu entreißen. Er sei allerdings sehr erzürnt darüber gewesen, dass die Frau von ihm mehrere Fotos gemacht habe.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer