Jonathan Demme/ trennt sich von seiner Kunstsammlung. Foto: Abdelhak Senna
Jonathan Demme/ trennt sich von seiner Kunstsammlung. Foto: Abdelhak Senna

Jonathan Demme/ trennt sich von seiner Kunstsammlung. Foto: Abdelhak Senna

dpa

Jonathan Demme/ trennt sich von seiner Kunstsammlung. Foto: Abdelhak Senna

Philadelphia (dpa) - US-Regisseur Jonathan Demme (70, «Das Schweigen der Lämmer») trennt sich von hunderten Kunstwerken.

In einer Auktion will er Ende März in Philadelphia (US-Bundesstaat Pennsylvania) mehr als 900 Werke versteigern lassen, darunter viele Gemälde, aber auch Skulpturen, T-Shirts und Taschen. Gesammelt hat der Regisseur vor allem Werke unbekannter haitianischer Künstler, fündig wurde er aber auch auf Jamaica, in Afrika, Südamerika und Europa.

Vor der Versteigerung werden die Kunstwerke in einer Ausstellung gezeigt, außerdem gibt es eine Party, mit der Demme auch seinen 70. Geburtstag nachfeiern will. International bekannt wurde der Regisseur 1991 mit dem Thriller «Das Schweigen der Lämmer», für den er mit dem Oscar ausgezeichnet wurde. Er drehte auch «Philadelphia» und «Der Manchurian Kandidat».

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer