Die Online-Petition "Raus mit Markus Lanz aus meiner Rundfunkgebühr!" hat die 100 000-Marke überschritten.

Markus Lanz weht der Wind ins Gesicht. Foto: Sven Hoppe
Markus Lanz weht der Wind ins Gesicht. Foto: Sven Hoppe

Markus Lanz weht der Wind ins Gesicht. Foto: Sven Hoppe

dpa

Markus Lanz weht der Wind ins Gesicht. Foto: Sven Hoppe

Düsseldorf. TV-Moderator Markus Lanz steht im Kreuzfeuer der Kritik. Sein Verhalten bei einem Gespräch mit der Linken-Politikern Sahra Wagenknecht hat eine Zuschauerin so sehr geärgert, dass sie im Internet eine Petition zur Absetzung des Talkers ins Leben rief. Mehr als 100 000 Menschen haben sich daran bereits beteiligt. Ist das legitim oder wird der Moderator damit zu Unrecht an den Internet-Pranger gestellt?

Mehr dazu lesen Sie in der Freitag-Ausgabe unserer Zeitung.

Leserkommentare (2)


() Registrierte Nutzer