Marie, Mandy und Sara, die Finalistinnen in Heidi Klums Modelshow, sollen auch lächelnd daherplappern.

Ein professionelles Lächeln der Jury (vl.): Rolf Scheider, Heidi Klum, Payman Amin
Ein professionelles Lächeln der Jury (vl.): Rolf Scheider, Heidi Klum, Payman Amin

Ein professionelles Lächeln der Jury (vl.): Rolf Scheider, Heidi Klum, Payman Amin

Ein professionelles Lächeln der Jury (vl.): Rolf Scheider, Heidi Klum, Payman Amin

Bild 1 von 2

Ein professionelles Lächeln der Jury (vl.): Rolf Scheider, Heidi Klum, Payman Amin

Köln. Es ist ein Rempeln, Stoßen, Schieben: Ein Pulk von 50 Fotografen drängelt sich vor den drei Topmodel-Finalistinnen. "Sara! Sara!", "Hier, Sara! Hierher!", "Mandy! Strahlen! Mandy!", "Marie, Marie, schau´ noch mal hierher!" Würden die Kommandos ein wenig anders lauten, könnte man glauben, man wäre auf dem Hundeübungsplatz.

Wobei das pausenlose Blitzlichtgewitter selbst charakterstarke Vierbeiner in die Flucht jagen könnte. Für Mandy-aus-Witten, Marie-aus-Gauting und Sara-aus-München ist es inzwischen das Normalste der Welt.

"Ich hab inzwischen überhaupt kein Schamgefühl mehr"

Willig posieren die Drei im Clubraum West der Kölner Lanxess-Arena. Lassen sich von den Fotografen immer wieder neu drapieren - süß oder kühl, sanft oder siegessicher, keck oder klassisch, von der Seite oder im Dreierpack aneinander geschmiegt. Drei schmale Silhouetten in Kleidern, deren Säume so kurz sind wie die Absätze der Stilettos hoch.

"Am Anfang stand ich wie ein kleines Mäuschen davor - aber jetzt kann ich auch mal die Wildkatze rauslassen, wenn´s verlangt wird", sagt die blonde Mandy später. Die dunkle Sara bereut, dass sie ein männlichen Fotomodell nicht so küssen konnte wie angeordnet, "aber inzwischen hab´ ich überhaupt kein Schamgefühl mehr."

Muss sie auch nicht. Wie ihre Mitbewerberinnen hat sie es in die Endrunde des Catwalk-Karussells von Heidi Klum geschafft und damit 21263 andere Mädchen hinter sich gelassen, die alle von der Karriere auf dem Laufsteg geträumt haben.

Die Moderatorin der Show, Heidi Klum (35), war beim Auftritt ihrer drei Finalistinnen am Mittwoch nicht mit dabei - der beste Beweis, wie populär ihre Show geworden ist. Vor drei Jahren bot die Produktionsgesellschaft noch Einzelinterviews mit ihr an, um die Sendung zu promoten. Im vorigen Jahr erschien Klum immerhin noch zur Pressekonferenz - jetzt hat sie auch das nicht mehr nötig.

Die vierte Staffel von "Germany’s next Topmodel" verfolgten im Schnitt von 23,6 Prozent der 14- bis 49-jährigen Zuschauer. In der Zielgruppe der 14- bis 29-Jährigen liegt der Marktanteil nach Angaben von ProSieben sogar bei 36 Prozent.

Heute entscheidet sich, wer von den dreien als Siegerin der vierten Staffel hervorgehen wird. Vor 15000 Zuschauern in der restlos ausverkauften Lanxess-Arena müssen die 18-jährige Mandy Bork, die 20-jährige Marie Nasemann und die 19-jährige Sara Nuru noch einmal alles geben.

"Es reicht nicht, nur schön zu sein", resümiert Marie mit den Maßen 85-66-94. In den vergangenen drei Monaten haben sie sich das Laufen, das Küsschenverteilen und Heidis Hüftschwung angeeignet und die Erkenntnis gewonnen, "dass wir wesentlich unzickiger sind als die letzten Staffeln" (Mandy).

Der Model-Jargon von Shootings (Foto-Termine) auf Hawaii und Challenges (Aufgaben) auf der Straße geht der wandelbaren Marie, der entwicklungsfähigen Sara und der ehrgeizigen Mandy inzwischen lässig von den Lippen.

"Wir haben jetzt schon alle drei gewonnen", sagt Marie mit strahlendem Lächeln. Trotzdem will keine Zweite werden. Heute Abend laufen sie über den 28-Meter-Laufsteg, im langen Kleid mit noch längerer Schleppe und einem Gewicht von bis zu 20 Kilo pro Robe.

Nur ganz kurz bekommt die demonstrative Dreieinigkeit der Titelanwärterinnen einen Riss. Die grazile Sara erzählt, "dass die ganze äthiopische Fraktion dabei sein wird", um sie zu unterstützen. "In Gauting wohnen ja nicht so viele Leute", entfährt es der süßen Marie. Es klingt ein bisschen spitz.

ProSieben, am Donnerstag, 20.15 Uhr: "Germany’s next Topmodel"

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer