Gerard Butler
Gerard Butler hat Glück gehabt. Foto: Warren Toda

Gerard Butler hat Glück gehabt. Foto: Warren Toda

dpa

Gerard Butler hat Glück gehabt. Foto: Warren Toda

Los Angeles (dpa) - Beim Dreh für einen Surf-Film ist der Schauspieler Gerard Butler (42) von einer fünf Meter hohen Welle in die Tiefe gerissen worden.

Wie die Zeitung «San Mateo Times» berichtete, wurde Butler nach dem Unfall am Sonntag in ein Krankenhaus in der Nähe des Surf-Spots Mavericks (Kalifornien) gebracht. Er soll noch am gleichen Tag wieder entlassen worden sein.

Laut der «Times» konnte ein Sicherheitsmann Butler per Jet-Ski retten. Der Schauspieler soll nur wenig Erfahrung im Surfen haben. In dem Film «Of Men and Mavericks» geht es um die wahre Geschichte des jungen Surfers Jay Moriarity (gespielt von Jonny Weston), der 2001 bei einem Surf-Unglück ums Leben kam. Butler spielt dessen Mentor.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer