George Clooney bei seiner humanitären Aktion im Sudan.
George Clooney bei seiner humanitären Aktion im Sudan.

George Clooney bei seiner humanitären Aktion im Sudan.

dpa

George Clooney bei seiner humanitären Aktion im Sudan.

Los Angeles (dpa) - Hollywood-Star George Clooney (49) hat sich auf einer Reise in Afrika mit Malaria infiziert, aber inzwischen die Krankheit überwunden. Er sei «vollkommen darüber hinweg», teilte Clooneys Sprecher der US-Zeitschrift «People» mit.

Er sei in der ersten Januarwoche im Sudan erkrankt, erklärte der Pressesprecher. Clooney habe zwei Anfälle erlitten. In einem noch nicht ausgestrahlten Interview mit CNN-Moderator Piers Morgan würde Clooney offen über die Erkrankung sprechen, hieß es. Am Freitag sollte er in der Talkshow erscheinen. Typische Malaria-Symptome sind hohes, wiederkehrendes Fieber, Schüttelfrost und Krämpfe. Die Krankheit wird durch Mückenstiche übertragen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer