Diane Kruger
Diane Kruger hört gern Komplimente. Foto: Stephane Reix

Diane Kruger hört gern Komplimente. Foto: Stephane Reix

dpa

Diane Kruger hört gern Komplimente. Foto: Stephane Reix

Frankfurt/Main (dpa) - Die Schauspielerin Diane Kruger (36) hat das erste Date mit ihrem Freund Joshua Jackson in übler Erinnerung. «Es war der schlechteste Abend, den wir jemals zusammen verbracht haben», sagte sie der «Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung».

Sie habe ihren Schauspielerkollegen gar nicht gemocht und beim gemeinsamen Essen auch noch allergisch reagiert - wahrscheinlich auf die Blumen im Restaurant. Als er sie habe küssen wollen, sei sie mit den Worten «Willst du mich verarschen?» aus dem Auto gerannt. Nach dem Date habe er ihr Blumen mit einer Kleenex-Box geschickt. «Ein Mann sollte auf jeden Fall Humor haben», sagte sie.

Erfahrungen mit Sexismus hat Kruger nach eigenen Worten noch keine gravierenden gemacht: «Mir gegenüber hat noch nie jemand in der Branche sexuelle Andeutungen gemacht, auch nicht beim Modeln», sagte die Schauspielerin. Sie finde es allerdings «sehr schön», wenn ihr jemand sage, dass er sie hübsch finde. «Und das würde ich nicht als unverschämt oder als Erniedrigung empfinden.» Wenn sie jedoch jemand so behandelt, als sei sie dumm, rege sie das sehr auf.

Das Filmgeschäft in Amerika bevorzuge nach wie vor Männer, meint die hauptsächlich in Paris lebende Kruger. «Wenn ein Schauspieler mit irgendetwas nicht einverstanden ist, was seine Rolle oder das Projekt betrifft, wenn er das Drehbuch kritisiert, dann ist er ein "guter Geschäftsmann". Oder er gilt als leidenschaftlich, was seine Arbeit angeht. Er ist eben ein Charakterschauspieler. Aber wenn eine Frau etwas sagt, dann ist sie "schwierig" oder eine Zicke. Das kann man manchmal nur schwer schlucken.»

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer