Justin Bieber
Justin Bieber nach seiner Freilassung. Foto: Gaston De Cardenas

Justin Bieber nach seiner Freilassung. Foto: Gaston De Cardenas

dpa

Justin Bieber nach seiner Freilassung. Foto: Gaston De Cardenas

Miami (dpa) - Popsänger Justin Bieber versucht mit einem Appell an seine Fans über die jüngsten Skandale hinwegzukommen. «Seid stark, Gott ist mit uns allen. Meine Belieber haben mein Leben verändert. Ich werde für immer dankbar sein», schrieb der 19-Jährige bei Twitter.

«Belieber» («Bieber-Gläubige») ist sein Begriff für Bieber-Fans. Laut Zeitung «Daily News» war Bieber in der Nacht zum Samstag beim Verlassen eines Hauses in Miami bereits «guter Dinge». Er habe in Begleitung seines Vaters viel gelacht und Fans Autogramme gegeben.

Am Samstag spekulierten Medien weiter über das Straßenrennen, bei dem Bieber am Donnerstagmorgen von der Polizei festgenommen worden war. Die Klatschseite «TMZ» berichtete, der Sänger sei laut GPS-Auswertung des gemieteten Sportwagens nicht zu schnell gefahren. Zudem habe sein Blutalkoholwert nur bei 0,14 Promille gelegen.

Bieber war wenige Stunden nach der Festnahme gegen eine Kaution von 2500 Dollar (rund 1825 Euro) freigelassen worden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer